Startseite

Begriffsdefinition und Begriffserklärung. Die auf dieser Seite benutzte Begriffe werden in unserem Finanzlexikon einfach definiert und erklärt.

Es sind 5196 Einträge im Lexikon.
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ü Z Ä Ö
Begriff Definition
Grundbuch

Das Grundbuch

Funktion:

Publizität der Grundstücksrechte; Klare und nachvollziehbare Dokumentation der Rechtslage und ihrer Entwicklung

? rechtsgeschäftliche Rechtsänderungen im Grundstücksrecht werden grundsätzlich erst mit Eintragung wirksam!

Wichtige Vorschriften der GBO:

§ 1 I – Zuständigkeit der Amtsgerichte

§ 3 I – Grundbuchblatt: für jedes Grundstück oder grundstücksgleiche Recht wird je ein Grundbuchblatt angelegt ? Grundbuch i.S.d. BGB

§ 13 I – Antragsgrundsatz: Eintragung erfolgt grundsätzlich nur auf Antrag des Betroffenen oder Begünstigten ? Ausnahme § 38 GBO: Ersuchen einer Behörde.

§ 19 – Bewilligungsgrundsatz: es genügt grundsätzlich die einseitige Bewilligung durch den Betroffenen (formelles Konsensprinzip).

§ 20 – Einigungsgrundsatz: für Auflassung eines Grundstücks oder Bestellung eines Erbbaurechts ist abweichend von § 19 das Vorliegen der Einigung nach §§ 873 I, 925 I BGB erforderlich (materielles Konsensprinzip).

§ 29 – Nachweis der Eintragungsunterlagen (§§ 19, 20) als öffentliche oder öffentlich beglaubigte Urkunden.

§ 39 – Voreintragung des Betroffenen: durch Verfügung betroffener muss vor Eintragung der Verfügung als Berechtigter im Grundbuch eingetragen sein ? Rechtsklarheit und -nachvollziehbarkeit.

 

Impressum