Finanzlexikon

Begriffe aus der Finanzwelt einfach erklärt

There are 289 entries in this glossary.
Suche nach Begriffen
Begriff Definition
effektiver Wechselkurs
den Begriff effektiver Wechselkurs finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Wechselkurs, effektiver](http://www.beliehen.de/wechselkurs-effektiver.html "Wechselkurs-effektiver")
effektiver Zins
den Begriff effektiver Zins finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Effektivzins](http://www.beliehen.de/effektivzins.html "Effektivzins")
Effektivmarkt
den Begriff Effektivmarkt finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Kassamarkt](http://www.beliehen.de/kassamarkt.html "Kassamarkt")
Effektivverzinsung
Bei einem Kredit ist diese Effektivverzinsung laut dem BGB durch die Angabe des effektiven Jahreszins‘ zu kennzeichnen, um für den Kunden einen Vergleich der verschiedenen Kreditangebote zu ermöglichen.
Effektivzins
Der Effektivzins berücksichtigt neben den Zinsen für den überlassenen Kredit  (Nominalzins), auch die Bearbeitungsgebühr und andere Faktoren. Hierunter fallen Preisbestandteile, wie z.B. Zinseszinseffekte aufgrund unterjähriger Zinsberechnungen sowie nicht zeitgleiche Tilgungsverrechnungen. Da der Effektivzins die tatsächlichen Kosten für einen Kredit ausdrückt, ist er für den Kreditsuchenden ein wichtiges Instrument für den Vergleich verschiedener Kreditangebote. Gemäß der Preisangabenverordnung (PAngV) sind alle Kreditinstitute verpflichtet, bei den Preisangaben für Ihre Kredite den effektiven Zins als Jahreswert in Prozent der [Kreditsumme](http://www.beliehen.de/kreditsumme.html "Kreditsumme") anzugeben.
Effektivzins
Der Effektivzins berücksichtigt neben den Zinsen für den überlassenen Kredit  (Nominalzins), auch die Bearbeitungsgebühr und andere Faktoren. Hierunter fallen Preisbestandteile, wie z.B. Zinseszinseffekte aufgrund unterjähriger Zinsberechnungen sowie nicht zeitgleiche Tilgungsverrechnungen. Da der Effektivzins die tatsächlichen Kosten für einen Kredit ausdrückt, ist er für den Kreditsuchenden ein wichtiges Instrument für den Vergleich verschiedener Kreditangebote. Gemäß der Preisangabenverordnung (PAngV) sind alle Kreditinstitute verpflichtet, bei den Preisangaben für Ihre Kredite den effektiven Zins als Jahreswert in Prozent der [Kreditsumme](http://www.beliehen.de/kreditsumme.html "Kreditsumme") anzugeben.
Effektuieren
Ein Geschäft effektuieren heisst ein Geschäft anbahnen, einleiten oder auch einfädeln. Im Finanzbereich bedeutet es, dass ein Geschäft ausgeführt oder vollzogen ist.
Effizienz
Zur Ermittlung der Effizienz wird ein Geschäft in Bezug gesetzt zu den eingesetzten Mitteln. Muss für ein Geschäft mehr Aufwand betrieben werden als das Ergebnis bringt ist es nicht effizient.
EFSF
European Financial Stability Facility ) Am 7. Juni 2010 gegründete Aktiengesellschaft nach luxemburgischem Recht mit Sitz in Luxemburg . Gesellschafter der AG sind die Mitgliedsstaaten der Eurozone. Zur Hilfe finanziell angeschlagener Eurostaaten hat die ESFS die Möglichkeit Anleihen zu begeben für die die Mitgliedsstaaten bis zu einer Höhe von 440 Milliarden Euro die Haftung übernehmen. Mitglieder der Eurozone, die sich nicht mehr am Markt finanzieren können erhalten Kredite. Zur Zeit arbeiten die Mitgliedsstaten daran die Summe der zur Verfügung stehenden Kredite durch verschiedene Maßnahmen mindestens zu verdoppeln.
eGmbH
Eingetragenen Genossenschaft mit beschränkter Haftung. Sie ist die in Deutschland übliche Form der Genossenschaften. siehe auch [Genossenschaften](http://www.beliehen.de/genossenschaft.html "Genossenschaften")
Ehegattenbürgschaft
Von einer Ehegattenbürgschaft spricht man, wenn ein Ehepartner sich für die Schulden des anderen verbürgt. Dies ist in der Bankenpraxis weithin üblich, ist jedoch unter bestimmten Rahmenbedingungen sittenwidrig.  Die Ehegattenbürgschaft ist nach jüngerer Rechtsprechung des BGH unter bestimmten Bedingungen sittenwidrig (§138 I BGB). Dies ist der Fall wenn der Bürge mit Übernahme seiner Verpflichtung finanziell krass überfordert ist und der Bürge diese Verpflichtung allein aus emotionaler Verbundenheit mit dem Hauptschuldner übernommen hat und der [Kreditgeber](http://www.beliehen.de/kreditgeber.html "Kreditgeber") dies in sittlich anstößiger Weise ausgenutzt hat. Eine solche krasse wirtschaftliche Überforderung liegt vor, wenn der Betroffene voraussichtlich nicht einmal in der Lage ist, die festgelegte Zinslast von einem Kredit aus dem pfändbaren Teil seines Einkommens oder Vermögens bei Eintritt des Sicherungsfalles dauerhaft zu tragen.
Ehegattenbürgschaft
Von einer Ehegattenbürgschaft spricht man, wenn ein Ehepartner sich für die Schulden des anderen verbürgt. Dies ist in der Bankenpraxis weithin üblich, ist jedoch unter bestimmten Rahmenbedingungen sittenwidrig.  Die Ehegattenbürgschaft ist nach jüngerer Rechtsprechung des BGH unter bestimmten Bedingungen sittenwidrig (§138 I BGB). Dies ist der Fall wenn der Bürge mit Übernahme seiner Verpflichtung finanziell krass überfordert ist und der Bürge diese Verpflichtung allein aus emotionaler Verbundenheit mit dem Hauptschuldner übernommen hat und der [Kreditgeber](http://www.beliehen.de/kreditgeber.html "Kreditgeber") dies in sittlich anstößiger Weise ausgenutzt hat. Eine solche krasse wirtschaftliche Überforderung liegt vor, wenn der Betroffene voraussichtlich nicht einmal in der Lage ist, die festgelegte Zinslast von einem Kredit aus dem pfändbaren Teil seines Einkommens oder Vermögens bei Eintritt des Sicherungsfalles dauerhaft zu tragen.
Eheglückversicherung
Hinter diesem Begriff verbirgt sich im Grunde eine normale Rechtsschutzversicherung in Ehesachen vor deutschen Familiengerichten.
Eigenanteil
( Zuzahlung ) Begriff, der in vielen Bereichen genutzt wird. Im Versicherungswesen beschreibt der Eigenanteil den Anteil an der Gesamtschadenssumme, den der Versicherte selbst zahlen muß. In vielen Versicherungsverträgen z.B. in der Rechtsschutzversicherung, oder der Kfz -Vollkakso wird bei Versicherungsabschluß ein Eigenanteil vereinbart. Dieser kann 150 Euro , 300 Euro oder 500 Euro oder mehr betragen. Ein Solcher Eigenanteil wirkt sich beitragsmindert aus. Bei der Krankenversicherung beschreibt der Eigenanteil den Teil der Arztrechnung oder des Medikamentenbetrages den der Krankenversicherte selbst bezahlen muß.
Eigenfinanzierung
( Beteiligungsfinanzierung, [Einlagenfinanzierung](http://www.beliehen.de/einlagenfinanzierung.html "Einlagenfinanzierung") ) Zur [Finanzierung](http://www.beliehen.de/finanzierung.html "Finanzierung") geplanter Maßnahmen stellen Anteilseigner dem Unternehmen zusätzliche Mittel zur Verfügung. Dies geschieht meist durch eine Erhöhung der Einlagen. Es besteht aber auch die Möglichkeit der Eigenfinanzierung durch die Aufnahme neuer Gesellschafter. Eine besondere Art der Eigenfinanzierung ist bei Aktiengesellschaften die Emission neuer Aktien. Je nach Unternehmensform ( OHG, GmbH, eG, und KG ) entfällt diese Möglichkeit. Ihnen verbleibt nur die Aufnahme neuer Gesellschafter oder die alten Gesellschafter stocken ihre Einlagen auf.

Adsense

© 2018 www.beliehen.de

Please publish modules in offcanvas position.