Finanzlexikon

Begriffe aus der Finanzwelt einfach erklärt

There are 279 entries in this glossary.
Suche nach Begriffen
Begriff Definition
G20
Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Der Zusammenschluss besteht seid 1999 und ist ein Forum für die Kooperation und Konsultation in Fragen des internationalen Finanzsystems. Mitglieder sind u.a. die Europäische Union, USA, Japan, China, Australien. Mexiko und Russland wobei Deutschland, Frankreich, Grossbritanien und Italien eigene Vertreter in diese Gremium haben. Themen der G-20 Gipfel sind Fragen zur internationalen Wirtschafts- und Währungspolitik. Nach dem 11. September 2001 wurde auch ein gemeinsames Vorgehen gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung beschlossen
GAAP
Rechnungslegungsvorschriften Unternehmen in USA sind verpflichtet ihren Jahresabschluss nach diese Rechnungslegungsvorschriften vorzunehmen. Es handelt sich dabei um feste Regelungen, die auf spezielle Einzelfälle bezogen sind.
Gap
den Begriff Gap finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Kurslücke](http://www.beliehen.de/kurslucke.html "Kurslücke")
Garantiefonds
Es handelt sich dabei um Fonds bei denen [Anleger](http://www.beliehen.de/anleger.html "Anleger") weitgehend geschützt sind. Am Ende der Laufzeit erhält der Anleger mindestens den eingezahlten Anlagebetrag oder einen bestimmten Prozentsatz davon. Eine andere Form der Garantiefonds garantiert den während der Laufzeit erreichten Höchststand . Durch entsprechende Absicherung wird das Kursrisiko begrenzt. . Für diese Sicherheit muss der Anleger eine geringere Rendite in Kauf nehmen. Ein Ausfallrisiko im Insolvenzfall besteht nicht da die Einlagen Sondervermögen sind und somit nicht Teil der Bilanz der [Fondsgesellschaft](http://www.beliehen.de/fondsgesellschaft.html "Fondsgesellschaft").
Garantiegeschäft
Nach § 1 KWG sind Garantiegeschäfte Bankdienstleistungen die ein Kreditinstitut anbietet. So gehören Bürgschaften, Garantien und sonstige Gewährleistungen für Andere zu den Garantiegeschäften. Sie unterliegen der [Bafin](http://www.beliehen.de/bafin.html "Bafin") ( Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) Die überwiegend in internationalen Geschäften verwendeten Garantien stellen eine unwiderrufliche Verpflichtung einer Bank dar den Garantiebetrag an einen Dritten zu zahlen wenn die Vorrausetzung für eine Inanspruchnahme gegeben ist. Im nationalen Bereich werden Garantien des öfteren bei Ausschreibungen verlangt um sicher zu gehen, dass der Bewerber ein ernsthaftes Angebot macht.
Garantiesyndikat
Vor Einführung eines Wertpapiers an der Börse garantieren die den Börsengang betreuenden Banken die Übernahme von Wertpapieren sollte die Platzierung nicht gelingen. Dieses Konsortium der betreuenden Banken wird Garantiesyndikat genannt. Die Übernahme der Papiere durch das Garantiesyndikat erfolgt nach einem im Voraus vereinbarten Schlüssel.
Garantiezins
Vor allem Lebensversicherungen sind mit einem Garantiezins ausgestattet d.h. es erfolgt eine gesetzlich festgelegte Mindestausschüttung der Zinsen. Der Garantiezins richtet sich nach dem in der Deckungsrückstellungsverordnung ( DeckRV) festgelegten Höchstzinssatz.
Gaussian distribution theses
den Begriff Gaussian distribution theses finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Normalverteilungs-Doktrin](http://www.beliehen.de/normalverteilungs-doktrin.html "Normalverteilungs-Doktrin")
Gearing
Gearing bezeichnet den [Verschuldungsgrad](http://www.beliehen.de/verschuldungsgrad.html "Verschuldungsgrad") eines Unternehmens. Der Indikator zeigt das Verhältnis zwischen Fremdkapital und Schulden eines Unternehmens und dem [Eigenkapital](http://www.beliehen.de/eigenkapital.html "Eigenkapital"). Ist die Verschuldung hoch kann es in Krisenzeiten für das Unternehmen schwierig werden. Wurde das [Fremdkapital](http://www.beliehen.de/fremdkapital.html "Fremdkapital") aufgenommen um ertragssteigernde Investitionen zu tätigen kann eine höhere Verschuldung positive Auswirkungen haben.
Gebäudeversicherung
Versicherung für das im Vertrag bezeichnete Gebäude gegen Feuer-, Sturm-, Hagel- und Leitungswasserschaden z.B. bei einem Rohrbruch.
Gebietskörperschaft
Gebietskörperschaften sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. Sie werden durch auf ihrem Gebiet lebende Bewohner gebildet und haben auf diesem Gebiet Gebietshoheit. z.B. Bundesländer, Landkreise und Gemeinden. Für dieses Gebiet sind sie berechtigt verbindliche Regelungen und Entscheidungen zu treffen.
Gebot
Angebot eines potentiellen Käufers zu einem bestimmten Preis eine Ware zu erwerben. Die Abgabe eines Gebots verpflichtet den Bieter bei Annahme des Gebots durch den Anbieter die Ware zu übernehmen.
Gebotsanfechtung
Ein abgegebenes Gebot bei einer Zwangsversteigerung kann wegen unter Umstäanden wegen Irrtums oder Täuschung angefochten werden. Sollten nachträglich Mängel am Objekt oder dem Grundstück auffallen, kann keine Anfechtung erfolgen.
Gebrat-Regel
( Gebrat´s Law) Nach der Gebrat-Regel wird das Wachstum eines Unternhemens definiert unabhängig von seiner Grösse. Durch die Umsatzzahlen wird das Wachstum ausgedrückt.
Gebrauchsgeld
den Begriff Gebrauchsgeld finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Warengeld](http://www.beliehen.de/warengeld.html "Warengeld")

Adsense

© 2018 www.beliehen.de

Please publish modules in offcanvas position.