Finanzlexikon

Begriffe aus der Finanzwelt einfach erklärt

There are 236 entries in this glossary.
Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Patronatserklärung
Art der Kreditsicherung ohne dass diese gesetzlich geregelt ist. Die Muttergesellschaft stimmt der Kreditaufnahme der Tochtergesellschaft formal zu und versichert daß sie davon Kenntnis hat. Sie erhöht auf diese Weise die Bonität der Tochtergesellschaft ohne eine grundsätzliche Verpflichtung einzugehen. Eine Patronatserklärung erhält meist Klauseln die rechtlich unverbindlich sind. Deshalb werden diese auch als weiche Patronatsklauseln bezeichnet. Als harte Patronatsklauseln werden rechtlich verbindliche Erklärungen bezeichnet. Solche harte Patronatsklauseln können z.B. mittels einer Beteiligungsklausel vereinbart werden.
pay-back-quarantee
den Begriff pay-back-quarantee finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Rückkaufsrecht](http://www.beliehen.de/ruckkaufsrecht.html "Rückkaufsrecht")
paying power
den Begriff paying power finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Kaufkraft](http://www.beliehen.de/kaufkraft.html "Kaufkraft")
payment
den Begriff payment finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Auszahlung](http://www.beliehen.de/auszahlung.html "Auszahlung")
Payment Netting
Payment Netting bezeichnet eine Verrechnung von Zahlungen. Die Vertragspartner vereinbaren ein Verrechnungsverfahren bei dem Zahlungsbeträge in gleicher Währung und derselben Fälligkeit miteinander verrechnet werden. Alle laufenden Interbankenzahlungen werden so miteinander verrechnet wobei nur die Differenz zwischen den Beträgen ausgeglichen wird. Voraussetzung für ein Payment Netting sind gleiche Fälligkeiten und gleiche Währungen. Zur Verrechnung der Börsengeschäfte wurden die Systeme Clearstream und Euroclear geschaffen. Mit diesen beiden System werden alle Wertpapiergeschäfte verrechnet.
Payout Option
den Begriff Payout Option finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Option, ausbezahlte](http://www.beliehen.de/option-ausbezahlte.html "Option, ausbezahlte")
PayPal
Bei Paypal handelt es sich um ein von Ebay betriebenes Online-Bezahlsystem mit europaweiter Banklizenz. Dabei kann Paypal von den Nutzern aber nicht als Bank genutzt werden. Der Nutzer kann nur das zuvor auf sein Paypalkonto transferierte Geld an einen anderen Ebaynutzer senden um etwas zu bezahlen.
Peelsche Bankakte
Vom englischen Politiker Sir Robert Peel 1844 veranlasstes Gesetz zur Reform der Bank von England. Zentraler Punkt des Gesetzes war die Vorschrift nach der die bank von England verpflicht ist dass die Höhe des Bestands der Banknoten nicht über der Höhe des Edelmetallbestands liegen darf. Damit sollte die Ausgabe ungedeckter Banknoten eingeschränkt werden. Ausserdem durfte künftig nur noch die bank von England banknoten in England und Wales ausgeben.
Penny-Stocks
Aktien mit geringem Wert, der manchmal nur wenige Cents beträgt. in der Eu werden Aktien mit einem Wert unter einem Euro als Penny-Stocks bezeichnet.
Pennyweight
( dmt ) Masseinheit aus dem amerikanischen Maßsystem mit einem Gewicht von 1,555 Gramm. Die Bezeichnung entstammt ursprünglich der Tatsache dass aus einem Pfund Silber 240 Pennymünzen geprägt wurden. Das Gewicht einer Pennymünze wird mit dmt angegeben .
Penrose-Theorem
Von Edith Penrose aufgestellte Theorie über die vorhandenen Resourcen eines Unternehmens. Sie wird auch als Resourcentheorie bezeichnet. Die Theorie beschreibt die Aufgabe die vorhandenen Resourcen eines Unternehmens den vorhandenen Möglichkeiten entsprechend auszunutzen. Es gilt das im Unternehmen vorhandenen Wissen auszunutzen. Die Nutzung der vorhandenen Resourcen und die Schaffung neuer Resourcen ist maßgebend für das Wachstum des Unternehmens.
Pension
Als Pension wird a) im Beamtenrecht das Ruhegehat eines Beamten bezeichnet und b) allgemein ein Ruhegehalt. Die Pension ist im Gesetz über die Versorgung von Beamten und Richtern in Bund und Ländern (BeamtVG) geregelt. Seit Herbst 2006 haben aber die Länder und drr Bund nach einer Vereinbarung zur Förderalismusreform das Recht ihre Bereiche selbst zu regeln. Berechtigt zum Bezug einer Pension sind Beamte und andere Personen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehen. Zu diesem Personenkreis zählen demnach auch Richter, Soldaten, Pfarrer und Kirchenbeamte. Voraussetzung zum Bezug einer Pension ist eine Dienstzeit von mindestens 5 Jahren oder eine Dienstunfähigkeit.
Pensionen
den Begriff Pensionen finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Pension](http://www.beliehen.de/pension.html "Pension")
Pensionierung
Mit Erreichen der Altersgrenze beendet der Beamte seinen Dienst und tritt in den Ruhestand. Dies wird auch als Pensionierung bezeichnet.
Pensionsfond
Bezeichnung für eine in § 112 VAG geregelte rechtsfähige Versorgungseinrichtung. Diese führt für einen oder mehrere Arbeitgeber im Wege der Kapitaldeckung die betriebliche Altersversorgung durch. Es geschieht durch Zahlung von Beiträgen. Die Versorgungsberechtigten haben einen Rechtsanspruch auf Leistungen. Die Finanzierung erfolgt über Zuwendungen der Trägerunternehmen und aus Erträgen aus Kapitalanlagen. Um bessere Erträge zu erwirtschaften haben Pensionsfonds die Möglichkeit ihre Kapitalanlagen frei zu tätigen. In USA und Großbritannien sind die Pensionsfonds schon seit vielen Jahren eein wichtiger Teil der Altersvorsorge. Im Jahre 2002 wurden sie auch in Deutschland eingeführt. Die Zulassung erfolgt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die Pensionsfonds können in Form einer AG oder eines Pensionsfondsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG) eingerichtet sein. Der Arbeitnehmer erhält vom Pensionsfonds im Alter eine lebenslange Rente.

Adsense

© 2018 www.beliehen.de

Please publish modules in offcanvas position.