Finanzlexikon

Begriffe aus der Finanzwelt einfach erklärt

There are 5243 entries in this glossary.
Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Zinsautonomie
Von der Zinsautonomie wird gesprochen wenn die Zentralbank die Möglichkit hat, ihre Zinspolitik und damit die [Geldpolitik](http://www.beliehen.de/geldpolitik.html "Geldpolitik") ohne Rücksicht auf die Einflüsse der anderen Währungsräume fest zu legen.
Zinsausgleichsvereinbarung
Vereinbarung zwischen den beiden Vertragspartnern über eine Ausgleichszahlung am Abrechnungstag. Bei Vertragsabschluß vereinbaren beide Partner einen festen Zinssatz und eine Ausgleichszahlung wenn sich zwischenzeitlich der Referenzzinssatz ( Euribor, Lobor ) verändert hat. Als Vereinbarung wird ein CAP ( Zinscap ) oder ein FRA ( Forward Rate Agreement ) angewendet
Zinsaufschlag
Aufschlag auf einen bestimmten Zinssatz der im Rahmen eines Hypothekendarlehns vom Darlehnsnehmer zu tragen ist. Grund für einen solchen Zinsaufschlag kann die Bauweise eines finanzierten Objektes sein, die im Falle einer Zwangsversteigerung Grund für einen geringeren Erlös sein könnte. Dies ist bei Fertighäusern oder auch bei Holzhäusern der Fall. Ein weiterer Grund könnte die mangelnde [Bonität](http://www.beliehen.de/bonitat.html "Bonität") des Schuldners sein. Grundsätzlich erheben Banken dann einen Zinsaufschlag wenn der Verkehrswert eines Objektes zu niedrig ist um als Sicherheit für sas gewährte [Darlehen](http://www.beliehen.de/darlehen.html "Darlehen") / Kredit zu gelten.
Zinsanteil
Anteil an der [Kreditrate](http://www.beliehen.de/kreditrate.html "Kreditrate"), der für die Zahlung von Zinsen verwendet wird. Die Höhe des Zinsanteils errechnet sich über den Nominalzins und den in Anspruch genommenen Kredit. Mit zunehmender Laufzeit eines Kredites verringert sich aufgrund der regelmäßigen Tilgungen die Höhe des Kredites, so dass der [Kreditnehmer](http://www.beliehen.de/kreditnehmer.html "Kreditnehmer") auch weniger Zinsen für diesen bezahlen muss.
Zinsanpassungsklausel
den Begriff Zinsanpassungsklausel finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [Zinsgleitklausel](http://www.beliehen.de/zinsgleitklausel.html "Zinsgleitklausel")
Zinsänderungsvorbehalt
Eine bei Finanzinstituten beliebte langfristige Klausel in der das Kreditinstitut bei langfristen Verpflichtungen den vereinbarten [Zinssatz](http://www.beliehen.de/zinssatz.html "Zinssatz")ändern kann. Diese umstrittende Klausel wird gerne bei langfristigen Sparplänen und Krediten eingesetzt.
Zinsänderungsrisiko
Für den Inhaber verzinslicher Wertpapiere durch Zinsschwankungen am Markt bestehendes Risiko. Da der Käufer kaum die künftige Entwicklung des Zinsniveaus vorhersagen kann ist er stets dem Risiko eines Kursverlustes ausgesetzt. Angebot und Nachfrage sind für den Kurs eines Papieres auschlaggebende Faktoren und bestimmen das Verhältnis zwischen Nominalverzinsung und Zinsniveau am Markt
Zinsalolkokations-Funktion
Mit Zins-Allokationsfunktion wird die Lenkungsfunktion von Zinsen verstanden.
Zinsabschnitt
Der Zinsabschnitt ist der Zeitraum ist, für den der [Zinssatz](http://www.beliehen.de/zinssatz.html "Zinssatz") gilt (z.B. Monate, Quartale, Semester, Jahre).
Zins, roher
den Begriff Zins, roher finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [roher Zins](http://www.beliehen.de/roher-zins.html "roher Zins")
Zins, realer
den Begriff Zins, realer finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [realer Zins](http://www.beliehen.de/realer-zins.html "realer-Zins")
Zins, natürlicher
den Begriff Zins, natürlicher finden sie in unserem Finanzlexikon unter der Definition von [nätürlicher Zins](http://www.beliehen.de/naturlicher-zins.html "nätürlicher Zins")
Zins, effektiver
Bei der Berechnung des effektiven Jahreszinses werden nicht nur die anfallenden Zinsen berücksichtigt sondern auch alle anfallenden Kosten und Gebühren sowie die Provisionen und Risikozuschläge wegen mangelnder [Bonität](http://www.beliehen.de/bonitat.html "Bonität"). Werden alle diese Kosten eingerechnet wird der Darlehnsnehmer feststellen daß der effektive Jahreszins höher ist als der nominale Zinssatz. Beim Abschluß eines Kreditvertrages ist das Kreditinstitut verpflichtet dem Kunden eine Aufstellung der monatlichen Raten und des effektiven Zinssatzes zu übergeben.
Zins
Entgelt das für ein von einem [Kreditgeber](http://www.beliehen.de/kreditgeber.html "Kreditgeber") gewährtes [Darlehen](http://www.beliehen.de/darlehen.html "Darlehen") / Kredit oder für eine [Überziehung](http://www.beliehen.de/uberziehung.html "Überziehung") des Kontos bei einer Bank zu zahlen ist. Auch für ein bei einer Bank angelegtes Kapital erhält der Kunde als Entgelt die vereinbarten Zinsen
Zillmering
Begriff aus dem Bereich Versicherungen. Das nach August Zillmering benannte Verfahren sagt daß die bereits angefallenen aber noch nicht getilgten Abschlußkosten einer [Lebensversicherung](http://www.beliehen.de/lebensversicherung.html "Lebensversicherung") das Deckungskapital ins Minus setzen. Die Folge ist daß die ersten Prämienzahlungen nur zum Abbau des Minus und damit zur Zahlung der Abschlußkosten genutzt werden. Bis zur vollständigen Zahlung der Abschlußgebühren wird kein oder nur ein geringer Rückkaufswert aufgebaut.

Adsense

© 2018 www.beliehen.de

Please publish modules in offcanvas position.