Pfändungsschutzkonto

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Pfändungsschutzkonto
Zum 1. Juli 2010 wurde von der Bundesregierung ein Gesetz zum Pfändungsschutzkonto verabschiedet. Nach diesem Gesetz haben Schuldner künftig die Möglichkeit ein [Girokonto](http://www.beliehen.de/girokonto.html "Girokonto") bei einer Bank in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln zu lassen. Damit soll der [Kontoinhaber](http://www.beliehen.de/kontoinhaber.html "Kontoinhaber") besser vor Kontopfändungen und Kontoplockierungen geschützt werden. So war bisher ein gepfändetes Konto gesperrt. Daueraufträge für Miete und Strom wurden nicht mehr ausgeführt. Da ein Pfändungsschutzkonto einen pfändungsfreiein Sockelbetrag von 985,15 Euro hat können solche Überweisungen künftig ausgeführt werden. Durch die Registrierung des Kontos als P-Konto ist aber gewährleistet dass der Schuldner nicht mehrere Konten eröffnen kann und die Verschuldung steigt. Hier finden Sie unseren [Girokonto-Vergleich](http://www.beliehen.de/girokonto-vergleich.html "Girokonto-Vergleich")

Adsense

© 2018 www.beliehen.de

Please publish modules in offcanvas position.