Zwei-Säulen-Prinzip

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Zwei-Säulen-Prinzip
Begriff aus dem Geschäftsbereich der EZB ( Europäischen Zentralbank) . Eine der wichtigsten Aufgaben der EZB besteht darin die Stabilität des Geldes zu gewährleisten und die Inflation unterhalb der von der EZB gesetzten Grenze von 2 % zu halten. Um dies zu gewährleisten beoachtet die EZB nicht nur den Geldmengenzuwachs sondern auch andere Faktoren, die im Finanzbereich und im Wirtschaftsektor eine Rolle spielen. Basis für Entscheidungen sind Beobachtungen der monetären und nichtmonetären Werte - also der wirtschaftlichen Werte der letzten 2 Jahre. Die Bezeichnung Zwei-Säulen-Prinzig bezieht sich demzufolge auf die Beoachtung der wirtschaftlichen und geldlichen Werte der vergangenen 2 Jahre.

Adsense

© 2018 www.beliehen.de

Please publish modules in offcanvas position.